Letztes Feedback

Meta





 

von Byblos nach Damaskus


 Die Fahrt war nervig, einfach nervig. Ewige Debatten um den Fahrpreis, aber wir sind lernfähig, wir haben 100 Lira (1,60 € ) weniger gezahlt als ein Einheimischer. Wir werden ab sofort auch im Bus in Hanau feilschen! Gestresste Fahrer , wir werden umgeladen, dann endlosen Ärger wegen des Einreisevisums und 75$ neue Gebuehren u.s.w.....

Auffällig war bei  Überschreiten des Libanon hinab in die Bekaa-Ebene der Kulturwandel. Die Werbung zeigt keine nackten Mädchen mehr, die Männer tragen wieder die rotgewürfelten Beduinen-Tuecher, die Frauen wieder Schleier, die Autos sind wieder mit Hansaplast verklebt. Es ist im Libanon wirklich eine große Spannung zwischen Christen einerseits und den Sunniten und Schiiten untereinander zu sehen und mit Händen zu greifen.

Ankunft in Damaskus: wir entschliessen uns, das Erbe der Kinder doch noch in einer Nobelherberge zu verprassen.

Auch ein Abendessen auf einer frz.-orientalischen Dachterrasse (nachdem wir die Omayyaden-Moschee besucht haben) darf nicht fehlen. 

11.4.10 18:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen